Chicorée Reisnudeln mit Tempeh

Chicorée Reisnudeln mit Tempeh

Dass Chicorée noch mehr drauf hat, als nur im Salat abzuhängen, beweist dieses Rezept von Sebastian Copien. Lecker angebraten mit Roter Bete, Gewürzen und Tempeh, bringt das Wintergemüse ordentlich Umami auf den Teller und zeigt was alles in ihm steckt.

Ein weiteres Rezept mit Chicorée und viel Umami: Chicorée – knusprig überbacken

Dieses Rezept ist gerade im Winter eine schöne Möglichkeit den Speiseplan aufzuwerten.

Sebastian Copien

Unser Gemüsestar: der Chicorée

Der Chicorée ist ein echtes Wintergemüse und eng mit den Radieschen und der Endivie verwandt und gehört zur Familie der Korbblütler. Seine Entdeckung durch einen belgischen Bauer war eigentlich ein Zufall. Der Bauer hat im Keller ein paar Wurzeln der Zichorie vergessen und daraus sind die Sprösslinge ausgetrieben, die wir als Chicorée kennen. Das Gemüse hat einen eher bitteren Geschmack, aber mit der richtigen Zubereitung kann man das beste aus ihm herauskitzeln.

Saison, Lagerung, Nährstoffe & Zubereitungstipps

Saison: Saisonal und frisch erhältlich ist Chicorée etwa von Oktober bis Mai. Er wächst im dunklen, da er kein Sonnenlicht verträgt.

Lagerung: Chicorée sollte immer dunkel gelagert werden, da er sich im Licht verfärbt und sehr bitter wird. Eingewickelt in einem feuchten Tuch hält er sich im Kühlschrank etwa eine Woche frisch.

Seine Stärken: Das eher unscheinbare Gemüse enthält durchaus einige Nährstoffe. Darunter ganz besonders Folsäure, Kalium und Beta-Carotin, welches im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Außerdem ist der Chicorée durch seine große Menge an Bitterstoffen besonders gut für unsere Verdauung und dient als Futter für unsere Darmbakterien.

Zubereitungstipps: Wem der bittere Geschmack nicht zusagt, der kann ihn mit ein paar Tricks einfach reduzieren. Zunächst sollte man dafür den Strunk abschneiden, da dieser besonders viele Bitterstoffe enthält. Zum Entfernen einfach den Chicorée halbieren und keilförmig nach innen einschneiden. Auch das Einlegen der einzelnen Blätter in warmes Wasser für eine halbe Stunde, Anbraten und die Kombination des Chicorées mit Süße und Säure mildert den bitteren Geschmack.

Chicorée Reisnudeln mit Tempeh
Sebastian Copien

Chicorée Reisnudeln mit Tempeh

Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 2 große Chicoree in feine Julienne geschnitten
  • 1 kleine rote Bete in dünne Scheiben gehobelt
  • 200 ml Orangensaft
  • 200 g Tempeh
  • 1 EL Ingwer fein gerieben
  • 1 EL Gemüsebrühepaste
  • 3 EL geröstetes Sesamöl
  • 1-2 Knoblauchzehen geschält und gewürfelt
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sesam

Anleitungen

  • Reisnudeln nach Packungsangabe zubereiten und mit kaltem Wasser abschrecken.
    Chicorée Reisnudeln mit Tempeh
  • Eine Pfanne erhitzen. Tempeh, Sesamöl, geriebener Ingwer und Gemüsebrühepaste in die Pfanne geben und 1-2 Minuten scharf anbraten. Rote Bete Scheiben und Knoblauch dazugeben und nochmal 2 Minuten anbraten.
    Chicorée Reisnudeln mit Tempeh
  • Mit Saft ablöschen und ChicoreeJulienne dazugeben und mit der Sojasoße würzen. Alles gut durchmischen. Kurz aufkochen und Sesam dazugeben.
  • Nudeln entweder kurz anbraten oder einfach direkt kalt verwenden. Nudeln unten in den Teller geben und die Chicoree Pfanne oben draufsetzen. Nach Belieben mit frischen Chicoreestreifen, Koriandergrün und Frühlingszwiebeln garnieren.

Notizen

Tipp:
Wird Chicorée angeschnitten, färbt er sich schnell braun, man verarbeitet ihn also am besten sofort oder beträufelt ihn mit Zitrone. Um geschmackliche Harmonie zu erreichen, sollte Chicorée immer mit Süße und Säure kombiniert werden, damit die bittere Note abgemildert wird
Abwandlungen:
  • Curry Style: Anstatt der Gemüsebrühepaste einfach gelbe Currypaste verwenden und zusätzlich 100ml Kokosmilch angießen zusammen mit dem Saft.
  • Anstatt Chicoree kannst du jedes Gemüse in feine Julienne schneiden – Karotte, Kohlrabi, Sellerie, Spitzkohl, Chinakohl, Romana Salat Herzen – alles schmeckt in dieser Variante.
Keyword: Februar, saisonal

Das Video zum Rezept

Schon ausprobiert?

Lass uns bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat und hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinem Feedback. Würde uns freuen 🙂

Werde Mitglied in unserer Online-Kochschule

Profitiere von insgesamt über 100 Jahren veganer Kocherfahrung unserer Trainer*innen, wiedergegeben in unzähligen Praxisvideos und ausführlichen Zusatzmaterial. Erhalte umfangreiche Kenntnisse aus verschiedensten Fachbereichen wie z.B Raw-Food, Fermentation, Backen und Ernährungsgrundlagen von den Meistern ihres Fachs.

Kommentar verfassen

Close
Vegan Masterclass © Copyright 2020
Close