Go Back
+ servings
Bisher keine Bewertungen

Zwiebelkuchen

Rezept von Stina Spiegelberg
Portionen 24 cm Durchmesser
Zubereitungszeit 30 Min.
Backzeit 50 Min.

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 120 g Pflanzenmagarine kalt
  • 2 EL Soja-Reis-Drink
  • Etwas vegane Butter für die Form

Für die Zwiebel-Füllung

  • 300 g Naturtofu
  • 150 g Räuchertofu
  • 100 g Cashewnüsse
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Sojajoghurt
  • 3 EL Hefeflocken
  • 750 g Zwiebeln (4-5 Stück)
  • 2 TL Rohrohrzucker
  • 50 g Pflanzenmagarine
  • Salz, Pfeffer, Koriander, Paprikapulver, Kümmel
  • 1 Msp. Kala Namak
  • 4 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. Die kalte Margarine in Würfel schneiden und zum Mehl geben. Die Mischung solange entweder mit der Gabel oder dem Rührgerät mit Knethaken verarbeiten, bis gleichmäßige Brösel entstehen.
  • Eine Mulde formen und den Pflanzendrink hineingeben. Weiter mit der Gabel bearbeiten, schließlich mit den Händen einmal durchkneten und eine Kugel formen. In Folie gewickelt eine Stunde kalt stellen.
  • Die Tarteform fetten. Den Teig ausrollen, auf die Tarteform legen und in der Form festdrücken. Den Mürbeteig mit einer Gabel ein paar Mal einstechen und überschüssigen Teig abschneiden. Die Form kalt stellen und in der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.
  • Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • 150 g Naturtofu, den Räuchertofu, Cashewnüsse, Gemüsebrühe, Joghurt und Hefeflocken im Standmixer pürieren. Die verbleibenden 150 g Naturtofu mit einer Gabel fein zerdrücken. Die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und mit dem zerdrückten Tofu und Zucker in Olivenöl goldgelb anbraten. Die Margarine zugeben und gut würzen. Beiseite stellen und 10 Minuten abkühlen lassen. Tofumasse mit den Zwiebeln mischen und abschmecken.
  • Die Füllung in die Mürbeteigform geben, glattstreichen und mit Kümmel bestreuen. Bei 190 °C Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Notizen

Tipps:
  • Der Zwiebelkuchen schmeckt warm am Besten, ist aber auch kalt in jeder Jahreszeit ein Genuss.

Abwandlungen:
  • Du kannst anstelle des Dinkelmehls auch Dinkelvollkornmehl verwenden. Gib dann 3–4 Esslöffel mehr Flüssigkeit zum Teig.