Go Back
+ servings
3.5 von 2 Bewertungen

Knusprige French Toasts - vegan & schnell gemacht

Rezept von Sebastian Copien
Portionen 2
Zubereitungszeit 10 Min.

Zutaten

French Toast

  • 4 Scheiben altes Kastenweißbrot oder 2 Scheiben Bruschetta-Brot
  • 400 ml Hafermilch am besten eine fettreiche wie die "Barista" von Oatly
  • 1 gehäufter EL  gelbes Leinmehl  gemahlen
  • 6 EL  Ahornsirup 
  • 1 Prise Vanille gemahlen 
  • 1 Prise Salz
  • vegane Butter zum Braten (z.B. Naturli) 

Toppings

  • 200 g TK-Himbeeren 
  • 200 g vegane saure Sahne von z.B. Soyananda (alternativ: Joghurt)
  • 1 TL Ahornsirup 
  • etwas Sirup zum Servieren (nach Bedarf) 

Anleitungen

  • In einer Schüssel Pflanzenmilch und Leinsamenmehl mithilfe eines Schneebesens vermischen. Dann den Ahornsirup unterrühren, sowie die Vanille und eine Prise Salz. Die Mischung in eine Auflaufform oder tiefen Teller geben. 
    French Toast Zubereitung
  • Falls du Bruschetta-Brot verwendest, dieses am besten halbieren und dann in Dreiecke schneiden. 
    French Toast Zubereitung
  • Nun nacheinander das Brot in der Milch-Mischung einweichen und wenden. Das Brot sollte dabei von beiden Seiten mit der Milch gut durchzogen sein, aber noch nicht labbrig. 
    French Toast Zubereitung
  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen und etwas (reichlich) Butter hineingeben. Jetzt das Brot hineinlegen und von beiden Seiten goldgelb ausbacken. 
    French Toast Zubereitung
  • Für die Toppings, die saure Sahne mit dem Ahornsirup verrühren. Beiseite stellen. Die tiefgefrorenen Himbeeren in einen Mixer geben. Nur kurz mehrfach auf Pulse drücken, damit sich die einzelnen Kammern der Himbeeren separieren, sodass quasi ein Himbeer-Granulat entsteht. Dabei ist es wichtig, dass die Himbeeren wirklich noch tiefgefroren sind und nicht leicht angetaut. 
  • Jetzt das French Toast auf Tellern anrichten, die Saure-Sahne-Soße darüber träufeln und die Himbeeren mit einem Löffel darüberstreuen. Lass es dir schmecken! 

Notizen

Tipps:
  • Aus der übriggebliebenen Milchmischung kannst du noch eine schöne Vanillesoße machen. Einfach ein paar Cashews 10 Minuten köcheln lassen, abgießen, abkühlen lassen und dann zusammen mit der Milchmischung durchmixen. Nach Bedarf noch etwas mehr Vanillepulver und Pflanzenmilch hinzufügen.
  • Wenn du für mehrere Personen die French Toasts machst, kannst du die bereits fertiggebackenen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Backofen aufbewahren, bis die restlichen fertig sind. Am besten bei 75°C Umluft und einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Abwandlungen:
  • French Toast schmeckt auch klasse mit deftiger Komponente, wie z.B. mit dem leckeren Tofu-Speck. Das Rezept dazu findest du hier „Tofu richtig zubereiten“! Dazu passt dann als Topping - klassisch amerikanisch - Ahornsirup und Butter.
  • Man kann auch etwas Nuss-Nougat Creme erwärmen und über das French Toast träufeln. Dann eine Kugel Vanilleeis (zum Rezept) draufsetzen, frische Erdbeeren dazulegen und alles mit Puderzucker bestreuen.
  • Wer mag, kann auch ein „Stuffed French Toast“ machen, sozusagen ein French Toast Sandwich. Dafür eine Scheibe French Toast mit veganem Natur-Frischkäse bestreichen, frische Beeren darauflegen und dann eine zweite Toastscheibe darüberlegen. Mit Puderzucker & Zimt bestreuen und mit Ahornsirup und mehr frischen Beeren servieren.
  • French Toast funktioniert übrigens auch herzhaft. Bei der Milch-Mischung die Vanille sowie den Ahornsirup weglassen und dafür 1 EL Hefeflocken unterrühren. Nun kann man das French Toast z.B. mit "Scrambled-Tofu und Tomaten-Rucola-Salsa" belegen
Gericht: Frühstück
Keyword: Klassiker, süß